Grußworte Frank Baranowski

Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen 

und

Schirmherr des Wettbewerbs "Klasse musiziert!"

 

 

„Klasse musiziert“ – das ist neben „Jugend musiziert“ wohl Deutschlands bekanntester Wettbewerb für den musikalischen Nachwuchs. Es freut mich, dass nach längerer Auszeit das Klassenmusizieren nun wieder Anlass für einen Wettbewerb nach Noten ist und zudem in Gelsenkirchen ausgetragen wird.

 

Der Durdreiklang in der Musik wird als heiter und  fröhlich beschrieben. Da drängt es sich geradezu auf, auch für „Klasse musiziert" einen Dreiklang als Motto zu wählen: Begegnung-Austausch-Wettbewerb.

 

Zu Begegnung und Austausch werden auch die Anforderungen des Wettbewerbs ihren Beitrag leisten. Denn die sind „nicht ohne“. Schließlich sind Musikstücke unterschiedlichen Charakters gefordert, wird es um ihre Interpretation gehen und auch die Art und Weise, die Originalität ihrer Aufführung wird von einer Jury bewertet werden.

 

Das Alles wird in einem musikalischen Wettstreit ausgetragen, der nur Gewinnerinnen und Gewinner kennen wird. Zu hören, wie ein möglicherweise bekanntes Musikstück neu interpretiert wird, zu sehen, wie dieser Musik ein anderer Ausdruck verliehen werden kann, das wird für alle Beteiligten sicher sehr anregend sein. Ob es nun Musizierende oder „nur“ Zuhörende sind.

 

Musik für alle! Das ist der Anspruch der Musikschule Gelsenkirchen, um nicht nur aber vor allem jungen Menschen die vielfältigen Freuden der Musik nahezubringen. „Klasse musiziert“ wird dazu seinen Beitrag leisten, und es wird – ganz im Sinne des Durdreiklangs in der Musik – ein heiterer und fröhlicher Wettbewerb ganz unterschiedlicher Klänge werden.


E-Mail